Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

25. und 26. Führungslehrgang werden verabschiedet / Start des 27. Führungslehrgangs

25. und 26. Führungslehrgang werden verabschiedet / Start des 27. Führungslehrgangs

In der Geschichte der Führungsakademie war diese Veranstaltung in der Staatsgalerie Stuttgart einmalig: Zum ersten Mal wurden mit dem 25. und dem 26. gleich zwei Führungslehrgänge verabschiedet – und der folgende, der 27., direkt anschließend begrüßt.

Grund für die zeitliche Überschneidung der Führungslehrgänge ist die Corona-Pandemie. Das Programm des 25. und auch des 26. Führungslehrgangs musste mehrfach neu geplant werden, so dass nun sowohl die Verabschiedung beider Jahrgänge als auch der Beginn des 27. Führungslehrgang zeitlich zusammenfielen und gemeinsam gefeiert werden konnten.

Reiner Moser, Ministerialdirektor im Innenministerium und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Führungsakademie, überreichte allen Absolventinnen und Absolventen eine Urkunde, die die Teilnahme am Führungslehrgang bescheinigt.

„Die Umstände Ihres Führungslehrgangs bedeuteten eine große Herausforderung, mit der Sie und die Führungsakademie sehr gut umgegangen sind“, bescheinigte Ministerialdirektor Moser „den gelungenen Härtetest in der Praxis“. Künftige Führungskräfte müssten in der Lage sein, sich schnell auf Herausforderungen beruflicher oder gesellschaftlicher Art einzustellen. „Wir brauchen im Tun und Handeln mehr Agilität und Mut und müssen neue Wege gehen, weil Entscheidungen oft schnell erwartet werden. Dazu braucht es kreative Köpfe. Ich bin sicher, dass Sie im Führungslehrgang die Voraussetzungen dafür geschaffen haben.“

Kreativität bewiesen die Absolventinnen und Absolventen mit Präsentationen und persönlichen Botschaften zu ihren individuellen Lernerfolgen: Führung und Reflektion, Brüssel und Berlin, internationaler Austausch, raus aus der Komfortzone und rein in den Schwarzwald, Impulse und Handwerkszeug, Vernetzung und voneinander lernen, Krisenmanagement, Innovation, Agilität und Digitalisierung. Und schließlich gab es ein großes Dankeschön an das Land Baden-Württemberg und die Führungsakademie für die Chance, an diesem hochwertigen Qualifizierungs-Programm teilzunehmen.

Dr. Jutta Lang, Generalsekretärin der Führungsakademie, begrüßte die Teilnehmenden des 27. Führungslehrgangs, die nun bis Anfang Dezember in der Führungsakademie gemeinsam arbeiten und lernen werden: „Wir freuen uns, wenn Sie nach Karlsruhe kommen und das Schwedenpalais mit Leben füllen. Wir laden Sie herzlich ein: Gestalten Sie, persönlich und auch als Gruppe, gemeinsam mit uns eine spannende Lernreise.“

 

25. Führungslehrgang

Matthias Kaiser, Benjamin Hennig, Dr. Natalie Becker, Tobias Venedey, Gerrit Bopp, Dr. Joachim Brüser, Florian Stiber, Dr. Christian Stoll, Mareike Schiffko, Dr. Patrick Fähnle, Dr. Jens Jendrsczok, Johanna Bolte, Fanni Deák, Dr. Tobias Speck, Carsten Höfler, Iris Spielberg, John-Nicolas Heinemann, Dr. Johanna Kemper, Matthias Milesi, Nicole Walther

26. Führungslehrgang

Ines Kleiner, Dr. Julia Hackenbruch, Antonia Wirth, Justyna Oser, Dr. Maria Schuster, Dr. Arno Mattes, Katharina Buchmaier, Florian Kraschinski, Ina Gonnermann, Thomas Jüttner, Mira Eberz, Judith Osterried, Sibylle Schieck, Christian Alexander Kreisel, Prof. Heike Bühler, Dr. Jan Tomaschek, Julia Schilling

27. Führungslehrgang

Jochen Waidelich, Judith Halisch, Maria Richter, Christine Sattler, Dr. Anja Weber, Nadja Bauer, Elke Swain, Kathrin Rotzinger, Dr. Denise Beilharz, Sophie Haupt, Maximilian Fischer, Malin Melbeck, Daniel Guldenschuh-Apelt, Benjamin Bäßler, Dr. René Becker, Philipp Baum, Sabine Ostwald, Matthias Günzel, Marius Blümle, Rainer Emig, Lukas Hauser, Yasmin Schmidling, Kristina Lochmann-Leßle

 

 

Weiter