Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

PM 04/2017: EU-Kommissar Günther Oettinger plädiert für den Kampf um die europäische Werteordnung

 

Pressemitteilung 04/2017

 

Werteordnung

EU-Kommissar Günther Oettinger plädiert für den Kampf um die europäische Werteordnung

 

„Europa ist ein Friedensprojekt mit 28 Mitgliedsstaaten, mit assoziierten Nachbarn und einer klaren Werteordnung.“ Kommissar Günther Oettinger stellte die europäische Werteordnung in den Mittelpunkt seiner Ansprache zum 30-jährigen Jubiläum des Vereins der Absolventen und Freunde der Führungsakademie. Am frühen Freitagabend zeigte er sich beim Sommerfest der Führungsakademie im Karlsruher Schwedenpalais überzeugt davon, dass es notwendig ist, für diese Werteordnung zu kämpfen. „Wir müssen eine intensive Debatte über die Grundlage unseres Wohlstandes führen und wir müssen unsere Kräfte bündeln, sonst ist Europa übermorgen nicht mehr wahrnehmbar.“ Oettinger formulierte eine klare Erwartung an die nächste Bundesregierung: „Europa muss gestärkt werden, mehr als dies in den vergangenen Jahren der Fall war.“

Das Sommerfest der Führungsakademie stand dieses Jahr im Zeichen des 30-jährigen Geburtstags des Vereins der Absolventen und Freunde der Führungsakademie. Als Ministerpräsident des Landes war Günther H. Oettinger zugleich Vorsitzender des Kuratoriums der Kaderschmiede und trat dem Verein bei. Die Beziehungen zur Führungsakademie und zu den Absolventen der Führungslehrgänge sind auch in der Brüsseler Zeit nicht abgebrochen. So besucht jeder Führungslehrgang die Institutionen in Brüssel und lernt die Arbeitsweise der supranationalen Behörden kennen. Der 23. Führungslehrgang hatte dieses Frühjahr Gelegenheit, in Brüssel mit Kommissar Oettinger und Justizminister Guido Wolf zu diskutieren. Dass neben Günther Oettinger auch die Ehrenmitglieder, Minister a.D. Erwin Vetter und Staatssekretär a.D. Rudolf Böhmler sowie Teilnehmende aus allen 23 Führungslehrgängen zum Sommerfest kamen, um gemeinsam  das Jubiläum zu feiern, freute die Verantwortlichen des Vereins, allen voran den ersten Vorsitzenden Andreas Weber: „Der Verein vernetzt die Teilnehmenden der Lehrgänge und gestaltet weiterführende Angebote im Sinne der Akademie. Er versteht sich als Partner  der Führungsakademie.“

„Wir freuen uns, wenn die Absolventen und Absolventinnen uns unterstützen, insbesondere bei der Weiterentwicklung des Führungslehrgangs“, so Jutta Lang bei der Nachmittagsveranstaltung des Vereins, die in gut nachbarschaftlicher Tradition in der Staatlichen Kunsthalle zum Thema „Lernen und Führen in digitalen Zeiten“ stattfand. Präsident Ralph Bürk dankte den Absolventen beim nachfolgenden Sommerfest in der Führungsakademie für die Unterstützung über drei Jahrzehnte hinweg: „Der Verein ist geballte Kompetenz im Netzwerk. Danke für Ihren Rat.“

Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup freute sich in einem Grußwort über das soziale Projekt des aktuellen, 23. Führungslehrgangs, der für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge eine Holzterrasse in einer städtischen Unterkunft gebaut hat.

 

Zum Download

Pressemitteilung 04/2017 (PDF, 220 KB)
Bild: EU-Kommissar Günther Oettinger auf dem Sommerfest der Führungsakademie (JPG, 5,4 MB)