Kommunikation und Pressearbeit in Beteiligungsprozessen

Inhalt und Aufbau

 

Beteiligungsprozesse sind Kommunikationsprozesse. Die Basis ist die Informationsweitergabe, wobei seitens der Verwaltung eine „Bringschuld“ besteht. Die Bürgerinnen und Bürger haben zwar auch eine Holschuld, dies muss aber seitens der Verwaltung unterstützt werden. Die Anforderungen an die Außenkommunikation sind umfassend aber auch die ressortübergreifende Absprache zwischen unterschiedlichen Fachbereichen ist von elementarer Bedeutung, um gut abgestimmt und wirksam nach Außen auftreten zu können. Dabei gibt es Stolpersteine und Rahmenbedingungen, die es zu berücksichtigen gilt. 

Die Inhalte sind daher:

  • Kommunikationskonzept und -fahrplan
  • Kommunikation in den verschiedenen Prozessphasen
  • Wichtige Aspekte bei der Kommunikation nach außen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Nutzung sozialer Medien
  • Wichtige Aspekte bei der internen Kommunikation
  • Verständlich kommunizieren
  • Visualisierungstechniken
  • Umgang mit Kampagnen

Information und Buchung

 

BEDIENSTETE DES LANDES BW:
Buchung erfolgt online über Ihr Ressort oder über Ihre Behörde (www.bw21.bwl.de)

ANDERE TEILNEHMER:
Hier geht es zur Buchung


 

SEMINARFORM:
Präsenz-Seminar

REFERENTEN:
Prof. Dr. Frank Brettschneider,
Ralf Heineken

TERMINE:
-

MAXIMALE TEILNEHMERZAHL:
18 Teilnehmer

VERANSTALTUNGSORT:
Moderationszentrum der Führungsakademie
Königstraße 10a
70173 Stuttgart

TEILNAHMEGEBÜHR:
90,00 €