Verwaltung 4.0 – den digitalen Wandel gestalten

Inhalt und Aufbau

 

Wir erleben zurzeit einen starken Wandel in der Arbeitswelt, der sich auch in der Landesverwaltung immer deutlicher zeigt. Die fortschreitende Digitalisierung ist neben der zunehmenden Komplexität von Prozessen und das vielfach erforderliche „Fahren auf Sicht“ ein wichtiger Treiber. Aber auch unsere Belegschaft verändert sich. Die jüngere Generation erwartet sehr viel mehr Partizipation und Selbstverantwortung und stellt Gewohntes in Frage. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen verändern sich auch die Anforderungen an die Führungskraft.

  • Einführung
    • Megatrends und Veränderungstendenzen in der Arbeitswelt
    • Verwaltung 4.0: Auswirkungen in der öffentlichen Verwaltung bereits heute
    • Stand der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung BW
    • Rückblick auf frühere und künftige Anforderungen an Führungskräfte und Mitarbeitende
  • Digitale Transformationen
    • Gestaltung der Arbeitsplätze
    • Flexible Arbeits- und Führungsmodelle
    • Entwicklung digitaler Strukturen für die Zusammenarbeit
    • Agile Arbeitsweisen
    • Führung unterschiedlicher Gruppen von Mitarbeiter/-innen
    • Sich verändernde Berufsbilder und Disruption
    • Transparenz und Kontrolle
  • Die Transformation – die Veränderung managen und steuern
    • Phasen der Veränderung
    • Visionen, Strategien und Ziele im Veränderungsprozess
    • Wie Menschen mit Veränderungen umgehen
    • Sind alle an Bord? Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitnehmen
    • Special: Widerstand
  • Führung und Führungsrolle
    • Anforderungen an eine Führungskraft 4.0
    • Die eigene Haltung im Veränderungsprozess
    • Wie ist die Führungskraft auf die Veränderungen vorbereitet?
    • Menschlich führen in einer veränderten Verwaltungswelt
 

Lernziele

Die Führungskräfte setzen sich mit bereits eingetroffenen und weiterhin zu erwartenden Auswirkungen der Digitalisierung – einem umfassenden Transformationsprozess – in der Arbeitswelt auseinander. Es werden die besonderen Herausforderungen an eine Führungskraft in digitalen Veränderungsprozessen reflektiert. Die Teilnehmenden wissen, wie Veränderungsprozesse – insbesondere im eigenen Führungs- und Verantwortungsbereich – gut aufgesetzt, gemanagt und gesteuert werden können. Im Seminar können eigene Frage- und Problemstellungen eingebracht und bearbeitet werden.

 

Nutzen

In diesem Seminar werden bereits sichtbare oder zu erwartende Veränderungen aufgrund der Digitalisierung praxisnah beleuchtet und Handlungsbedarfe ermittelt. Ziel ist es, realistisch Verantwortungsbereiche für die Führungskraft im Verwaltungskontext aufzuzeigen und zur Stärkung der eigenen Orientierungs-, Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit beizutragen. Führungskräfte sollen befähigt werden, sich frühzeitig mit ihrem Kompetenzprofil auf Veränderungen einzustellen und gezielt Potenziale zu erweitern, um mit erwarteten Diskrepanzen im Transformationsprozess zurechtzukommen.

 

 

Information und Buchung


SEMINARFORM:
Präsenz-Seminar

REFERENTIN:
Ute Schumacher

TERMINE:
-

MAXIMALE TEILNEHMERZAHL:
15 Teilnehmer

VERANSTALTUNGSORT:
Führungsakademie Stuttgart
Königstr. 10a
70173 Stuttgart

TEILNAHMEGEBÜHR:
490 €
Unterkunfts- und Verpflegungskosten sind nicht im Teilnehmerkreis enthalten.