Beteiligung der sogenannten „stillen Gruppen“

Inhalt und Aufbau

 

Beteiligung verfolgt das Ziel, alle relevanten Gruppen und Betroffenen anzusprechen. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass dies mit den üblichen Beteiligungsangeboten bisher nicht gelingt. Um möglichst allen den Zugang zu Beteiligungsformaten zu eröffnen, bedarf es neuer Herangehensweisen und unterschiedlicher Angebote. Das eintägige Seminar beschäftigt sich mit den Möglichkeiten sogenannte „stille Gruppen“ für Beteiligung zu gewinnen. Anhand von Praxisbeispielen der Teilnehmenden werden Erfahrungen reflektiert und gemeinsam Ansatzpunkte erarbeitet. Zentrale Themen sind:

  • Begriffsklärung „stille Gruppe“
  • Handlungsprinzipien und Fallstricke in der Beteiligung „stiller Gruppen“
  • Wege der Kontaktaufnahme
  • Anforderungen an Rolle, Prozessgestaltung und Kommunikation

Information und Buchung

 

Die Buchung des Seminars ist über https://portal.bw21.de/bw21 möglich.

BEDIENSTETE DES LANDES BW:
Wählen Sie im Auswahlfeld "Mandant" Ihr Ressort bzw. Ihre Behörde aus.

ANDERE TEILNEHMENDE:
Wählen Sie im Auswahlfeld "Mandant" die Führungsakademie Baden-Württemberg aus.


 

SEMINARFORM:
Präsenzseminar

REFERENTIN:
Petra Schmettow

TERMINE:
07.04.2022

MAXIMALE TEILNEHMERZAHL:
12 Teilnehmende

VERANSTALTUNGSORT:
Moderationszentrum der Führungsakademie
Königstraße 10a
70173 Stuttgart

TEILNAHMEGEBÜHR:
90,00 €
Unterkunfts- und Verpflegungskosten sind nicht im Teilnahmepreis enthalten.

HINWEIS:
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Sie bei der Quartiersakademie einen Antrag auf finanzielle Förderung durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg stellen. Der Antrag muss im Voraus gestellt werden. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite: www.quartiersakademie.de.