Gute Strategie im Umgang mit Komplexität

Inhalt und Aufbau

 

Die Sehnsucht nach einfachen Erklärungen und Lösungen zeigt, dass die Lebensverhältnisse tatsächlich komplexer werden. Wesentliche Veränderungen des täglichen Lebens sind Folge einer zunehmenden Komplexität hochentwickelter technischer, zwischenmenschlicher und projektbezogener Prozesse. 

  • Probleme und Problemarten unterscheiden lernen: Such-, Optimierungs-, Entscheidungsprobleme
  • Methoden für den Umgang mit einfachen bis komplizierten Sachverhalten
  • Informationssättigung: Unterscheidung relevanter Daten von verfügbaren Daten
  • Vereinfachungsstrategien
  • Denkbarrieren erkennen und überwinden
  • Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme auf komplexe Sachverhalte
  • Problemlösung mit Kreativmethoden
  • beim Bewältigen von Komplexität aus der Natur lernen
  • die Rolle des Teams bei der Lösung komplexer Sachverhalte
  

Lernziele

 

Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit praktischen und relevanten Erkenntnissen der Problemlöseforschung. Sie lernen Methoden zur Analyse komplexer Fragestellungen, zur kreativen Ideenfindung und zur Überwindung von Problembarrieren kennen. Anhand konkreter Beispiele werden Strategien zum angemessenen Umgang mit komplexen Sachverhalten entwickelt und geprüft.

 

Nutzen

 

Die Teilnehmenden können mit konkreten Methoden komplexe Sachverhalte bearbeiten.

 

Information und Buchung

 

BEDIENSTETE DES LANDES BW:
Buchung erfolgt online über Ihr Ressort oder über Ihre Behörde (www.bw21.bwl.de)

ANDERE TEILNEHMER:
Hier geht es zur Buchung


 

SEMINARFORM:
Präsenz-Seminar

REFERENT:
Dr. Armin Kutscher

TERMINE:
26./27.10.2017

MAXIMALE TEILNEHMERZAHL:
15 Teilnehmer

VERANSTALTUNGSORT:
Führungsakademie Stuttgart
Königstraße 10a
70173 Stuttgart

TEILNAHMEGEBÜHR:
440 €