Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Künstliche Intelligenz ist Mathematik – Interministerieller Kurzworkshop im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

 

 

Interministerieller Kurzworkshop im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Künstliche Intelligenz ist Mathematik

 

Über Möglichkeiten und Grenzen der Künstlichen Intelligenz informierte Dr. Sven Körner, CEO der Startup-Firma thingsTHINKING. „Schwere Probleme löst der Computer leicht. Probleme, die wir Menschen als leicht empfinden, sind hingegen für den Computer nur schwer zu lösen“, erklärte Körner und gab ein Beispiel. So könne KI-Software Massen von Daten und Texten nach kritischen Stellen durchsuchen, sie extrahieren und in einen semantischen Zusammenhang bringen. Nur der Mensch sei hingegen in der Lage, zu abstrahieren.

Mithilfe der Künstlichen Intelligenz könnten Menschen schneller und besser arbeiten. Wenn jedoch Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt würden, dann verliere der Staat Steuern und Kaufkraft. Sven Körner sieht hier ein großes Problem: „Darüber müssen Gesellschaft und Politik diskutieren. Es nicht zu tun ist fahrlässig.“

 

Nächste Termine der Interministeriellen Kurzworkshops:

16.04.2019: Digitalisierung als Schlüssel für mehr Nachhaltigkeit
02.05.2019: Cybersicherheit in Verwaltung und Wirtschaft

 

 

Weiter