Moderation in Beteiligungsprozessen

Inhalt und Aufbau

 

Moderation ist eine bewährte Methode, komplexe Fragestellungen effizient und mit hoher Ergebnisakzeptanz zu bearbeiten. Erfolgreiche Gestaltung von Beteiligungsprozessen braucht gut moderierte Workshops, Großgruppenveranstaltungen, Lenkungskreis-Besprechungen. Verantwortliche für Beteiligungsprozesse stehen in der Verantwortung der Prozess- und Gesprächsleitung. Dabei ist neben der Kenntnis von Moderationsmethoden und -phasen eine eigene Methodenkompetenz bedeutsam. In diesem Seminar vertiefen die Teilnehmenden sehr praxisnah ihre eigene Methodenkompetenz.

Die Inhalte umfassen: 

  • Grundlagen der Moderation
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Fragetechniken
  • Bausteine der Workshop-Moderation und Moderationsphasen
  • Visualisierungstechniken
  • Typische Workshop-Konstellationen
  • Umgang mit Störungen/Konflikten
  • Erfolgreich starten: Kick-off-Workshops
  • Ablauf und Dramaturgie am Beispiel von Workshops

Information und Buchung

 

BEDIENSTETE DES LANDES BW:
Buchung erfolgt online über Ihr Ressort oder über Ihre Behörde (www.bw21.bwl.de)

ANDERE TEILNEHMER:
Hier geht es zur Buchung


 

SEMINARFORM:
Präsenz-Seminar

REFERENT:
Dr. Thomas Uhlendahl

TERMINE:
19./20.09.2017 (Anmeldeschluss: 17.09.2017)

MAXIMALE TEILNEHMERZAHL:
18 Teilnehmer

VERANSTALTUNGSORT:
Moderationszentrum der Führungsakademie
Königstraße 10a
70173 Stuttgart

TEILNAHMEGEBÜHR:
140,00 €