Open Space Konferenz

  • Sie möchten eine Konferenz, die Aufbruchstimmung, breites Engagement und Motivation für den gemeinsam beginnenden Prozess schafft?
  • Sie möchten, dass die Teilnehmenden Zeit haben, gemeinsam an den Themen zu arbeiten, die ihnen persönlich wichtig sind? Alle tragen das bei, was ihnen am Herzen liegt und was sie bewegen möchten. Das bewirkt hohes Engagement und hohe Verantwortlichkeit für die Weiterführung des Prozesses.

Großgruppenmethode Open Space Konferenz

Mit einer Open Space Konferenz können viele Menschen rasch in die  Lösung eines komplexen Themas einbezogen oder für ein gemeinsames Ziel mobilisiert werden. Die Open Space Konferenz ist eine in den USA entstandene Versammlungstechnik. Es gibt ein gemeinsames Leitthema. Die Teilnehmenden arbeiten nicht nach einem vorgegebenen Programm, sondern benennen zu Beginn ihre Fragestellungen zum Leitthema, die sie gerne behandeln möchten. Danach bilden sie in wechselnder Zusammensetzung Arbeitsgruppen. In der Regel dauert eine Open Space Konferenz ein bis drei Tage und kann mit mehreren hundert Menschen durchgeführt werden.​


Ablauf einer Open Space Konferenz

  1. In den ersten 90 Minuten entsteht die Agenda in der großen Runde. Auf dem „Marktplatz der Themen“ werden Gruppen nach individuellem Engagement für die Themen gebildet.
  2. Die Teilnehmenden bearbeiten die Themen in „Fokusgruppen“. Zum Tagesabschluss gibt es eine Stunde Informationen für Alle.
  3. Morgens wird die gemeinsam modifiziert und ergänzt.
  4. Am letzten Tag werden die Ergebnisse gesichtet und priorisiert; anschließend werden konkrete Maßnahmen geplant.
 

Unser Angebot für Sie

Konzeption und Moderation Ihrer Open Space Konferenz. Wir erstellen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage

Dr. Christine Dörner
Leiterin Organisationsentwicklung
T 0721 926-6613
christine.doerner@fuehrungsakademie.bwl.de