Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Es ist geschafft! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aufstiegslehrgangs freuen sich über die erfolgreiche Leistungsbewertung.

 

Es ist geschafft! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aufstiegslehrgangs freuen sich über die erfolgreiche Leistungsbewertung.

 

Eigentlich hätte die Landesverwaltung ein Jubiläum feiern können, denn der Lehrgang für den Aufstieg in den höheren Dienst wurde zum 75. Mal durchgeführt. Geprägt war der Lehrgang jedoch nicht durch das Jubiläum, sondern durch die Corona-Krise. Nachdem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den ersten Teil des zweiwöchigen Lehrgangs bestritten hatten, musste am Montag, 16. März – dem ersten Tag der zweiten Woche – alles Weitere abgesagt werden. Es war Lockdown, nichts fand mehr statt, und die Weiterführung des Lehrgangs mitsamt abschließender Leistungsbewertung rückte in ungewisse Ferne.

 

Früh schon machte sich die Führungsakademie zusammen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Referierende und Kommissionsmitgliedern Gedanken, wie der Aufstiegslehrgang auch unter den Bedingungen der Corona-Verordnung zum Abschluss geführt werden könnte. So war es möglich, unmittelbar nach Aufhebung der entsprechenden Verbote die zweite Lehrgangswoche zu starten – mit Mundschutz, Abstand, Trennscheiben und viel Desinfektionsmittel. Da ein Aufenthalt im Tagungshaus nicht möglich war, fand diese Seminarwoche im Moderationszentrum der Führungsakademie in Stuttgart statt. Die Führungsakademie hatte dazu ein strenges Hygienekonzept erstellt.

 

Nun konnte am 16. und 17. Juni auch die zweitägige Leistungsbewertung in Form eines Assessment Centers durchgeführt werden. Trotz erschwerter Bedingungen haben alle diese abschließende Prüfung bestanden und können nun in den höheren Dienst aufsteigen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein herzliches Dankeschön richtet die Führungsakademie an alle Beteiligten: „Der Aufstiegslehrgang ist eine besondere berufliche Herausforderung. Deshalb war uns daran gelegen, den abgebrochenen Lehrgang schnell zu Ende zu bringen. Die große Unterstützung durch die Bewertungskommission und durch unser bewährtes Korrektoren-Team haben letztlich die Durchführung des ACs ermöglicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben alle Einschränkungen in beeindruckender Weise mitgetragen.“

 

Dr. Jutta Lang

Generalsekretärin

 

 

 

Weiter