Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Jetzt anmelden! 9. BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst am 13.12.2018 in Stuttgart

 

Jetzt anmelden: 9. BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst am 13.12.2018 in Stuttgart

 

Thema: Frauen – Männer – Macht. Organisationskultur gestalten, Führung neu denken

 

Es ist wieder soweit: Am 13.12.2018 geht das „BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst“ im Hospitalhof Stuttgart in die nächste Runde. Der Branchen-Treff für Personalverantwortliche und Entscheidungsträger/-innen im Öffentlichen Sektor Baden-Württembergs wird finanziert durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und von der FamilienForschung im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg in Kooperation mit der Führungsakademie Baden-Württemberg konzipiert und durchgeführt.

Wir arbeiten und diskutieren diesmal zum Thema „Frauen – Männer – Macht. Organisationskultur gestalten, Führung neu denken“ – mit Blick auf folgende Handlungsfelder:

  • Macht 4.0
  • Neue Wege der Macht – Karrieren ermöglichen
  • Ein Jahr nach #metoo
  • Die Macht der Kommunikation

 

Frauen – Männer – Macht. Organisationskultur gestalten, Führung neu denken

Der Öffentliche Dienst in Baden-Württemberg verfügt über ein enormes Potenzial an weiblichen Nachwuchskräften – das jedoch bei der Besetzung von Führungspositionen häufig ungenutzt bleibt. Über die Jahre gewachsene Strukturen, Vorbehalte und nicht selten auch männlich geprägte Machtkonzepte bewirken, dass Frauen häufiger an die gläserne Decke als in Führungsebenen vorstoßen. Zu zeigen, dass dieser Weg kein vermeintlich vorgezeichneter ist, dass Veränderungen notwendig und möglich sind und Frauen und Männer gleichermaßen als Vorbilder an der Spitze unserer Behörden stehen müssen, ist die tägliche Aufgabe der Entscheidungsträger/-innen im Öffentlichen Dienst.

Im 9. BW-Forum werden wir uns auf die Spurensuche der Macht begeben. Dabei wollen wir die aktuell vorherrschenden Machtkonzepte beleuchten und darüber diskutieren, weshalb und wie eine Veränderung der Machtdiskurse notwendig und machbar ist. Gemeinsam wollen wir dazu arbeiten, wie ein geschlechtersensibles Führungskonzept in unserer Verwaltung der Zukunft aussehen kann. Praxisbeispiele aus dem Öffentlichen Dienst, die durch eine kluge und vorausschauend aufgestellte Organisationskultur Führung bereits heute geschlechtersensibel gestalten und davon profitieren, geben Anregungen. Doch auch dorthin, wo es weh tut, wollen wir unseren Blick wenden und im Rahmen der Gesprächsrunde „Ein Jahr nach #metoo“ darüber diskutieren, wie Macht missbraucht wird und was wir dagegen tun können.

Freuen Sie sich auf unsere Keynote-Rednerin Prof. Dr. Heather Hofmeister von der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und auf unsere erfahrenen Praxis-Referentinnen und -Referenten aus der gesamten Breite des Öffentlichen Sektors. Nicht zuletzt ist das BW-Forum immer eine gute Gelegenheit, das eigene Branchen-Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und durch die Führungsakademie Baden-Württemberg ist die Teilnahme kostenfrei.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Zum BW-Forum

Die Veranstaltungsreihe „BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst" läuft seit 2013 und ist mittlerweile als Branchen-Treff für Personalverantwortliche im Öffentlichen Sektor etabliert. Die Marke BW-Forum steht für hochrangige Keynotes und intensiven Austausch zu Zukunftsthemen der öffentlichen Personalpolitik. Das Themenspektrum reicht dabei von guter Führung und Kommunikation, der Attraktivität des Öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber, Strategischer Personalarbeit, Diversity-Management, Chancengleichheit, Gesundheitsförderung und Digitalisierung bis hin zur familienbewussten und demografieorientierten Personalpolitik.

 

FamilienForschung Baden-Württemberg (FaFo)

Die FamilienForschung Baden-Württemberg (FaFo) ist eine sozialwissenschaftliche Forschungseinrichtung im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg mit Arbeitsschwerpunkt Familienwissenschaft und wurde 1982 gegründet.

 

Führungsakademie Baden-Württemberg

Die Führungsakademie Baden-Württemberg unterstützt Institutionen, Führungskräfte und Mitarbeitende des öffentlichen Sektors bei anstehenden Veränderungsprozessen.

 

Kontakt

Pressestelle, Tel. 0711 641 2451, pressestelle@stala.bwl.de

Fachliche Rückfragen

Stephanie Bundel, FamilienForschung Baden-Württemberg,
Tel. 0711 641 2145, stephanie.bundel@stala.bwl.de