Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Wichtige Information: Die Führungsakademie nimmt ab dem 15. Juni 2020 ihren Betrieb schrittweise wieder auf

Die Führungsakademie nimmt ab dem 15. Juni 2020 ihren Betrieb schrittweise wieder auf

 

Die Landesregierung plant, die Maßnahmen der Corona-Verordnung stufenweise zurückzunehmen. Dieser Stufenplan gilt vorbehaltlich der aktuellen Infektionslage in Baden-Württemberg. Wie für die meisten Öffnungen und Lockerungen gelten auch im Bereich der Erwachsenenbildung strenge Hygienevorgaben und Infektionsschutzmaßnahmen. Die Führungsakademie startet unter diesen Bedingungen ab 15. Juni 2020 mit einer schrittweisen Wiederaufnahme einzelner Präsenzseminare unter Beachtung festgelegter Hygienevorschriften. Einige Seminare können wir auf Grund einer Vielzahl interaktiver Elemente jedoch vorerst nicht mehr anbieten und bitten hierfür um Verständnis.

 

Fragen zum Hygienekonzept beantwortet Ihnen die Verwaltungsleiterin der Führungsakademie: Stephanie Schäfer, T 0721 926-6609.

 

Bei Fragen zur Seminarorganisation steht Ihnen unser Service-Team gerne per E-Mail (poststelle@fuehrungsakademie.bwl.de) zur Verfügung.

 

 

 

Das Hygienekonzept der Führungsakademie

Die Gesundheit und die Sicherheit aller Teilnehmenden, Referierenden und unserer Mitarbeitenden haben oberste Priorität. Daher haben wir ein Hygienekonzept entwickelt und Vorkehrungen getroffen, die für alle Veranstaltungen in unseren eigenen Räumen in Stuttgart und in Karlsruhe gelten. In externen Tagungshäusern gelten die Regelungen entsprechend, beziehungsweise werden an die Situation vor Ort angepasst.

 

Abstand: In den Seminarräumen kann durch eine reduzierte Möblierung der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden.

 

Gruppengröße: Kleinere Lerngruppen werden auf eine größere Zahl von Räumen verteilt.

 

Pausen: Die Pausen finden gestaffelt im Seminarraum oder im Freien statt.

 

Verpflegung: Die Cafeterien im Schwedenpalais und im Moderationszentrum bleiben geschlossen. Kalte Getränke werden in Einzelflaschen auf den Tischen zur Verfügung gestellt. Kaffee, Tee und weitere Verpflegung muss außerhalb der Führungsakademie selbst besorgt werden. Gerne können Sie einen eigenen Trinkbecher mitnehmen.

 

Hygiene: Es stehen ausreichend Toiletten, Waschgelegenheiten, Hygienespender und Hygienetücher zur Verfügung. Bitte reinigen/desinfizieren Sie Ihre Hände nach Betreten des Gebäudes.

 

Sauberkeit: Der Reinigungsdienst nutzt vom RKI empfohlene Putzmittel. Es wird täglich gereinigt.

 

Spuckschutz: Für Übungs- oder Prüfungssituationen mit direkter Kommunikation (Führungsgespräch, Mitarbeitendengespräch, Gruppenarbeiten) stehen Plexiglastrennwände zur Verfügung.

 

Lüftung: Eine ausreichende Lüftung ist im Moderationszentrum in Stuttgart und im Schwedenpalais in Karlsruhe sichergestellt. Die Fenster werden regelmäßig geöffnet.

 

Mund-Nasen-Schutz: Beim Betreten unserer Seminarzentren ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Im Seminar selbst und im Seminarraum ist das keine Vorgabe. Es spricht aber nichts dagegen, sollten Teilnehmende oder Referierende einen Mund-Nasen-Schutz verwenden wollen. Teilnehmende und Referierende werden gebeten, einen eigenen Mund-Nasen-Schutz zu nutzen. Die Führungsakademie hat Einmalschutzmasken vorrätig, falls Sie Ihren eigenen Schutz vergessen haben sollten.

 

Information: Auf allen Toiletten, Türen, Fluren und an allen Eingängen sind entsprechende Hinweise zur Einhaltung der Regeln angebracht. Die Mitarbeitenden unserer Seminarorganisation sowie die Referierenden vor Ort achten auf die Einhaltung der Regeln.

 

Generell gilt:

Wir brauchen Ihre Unterstützung. Bitte besuchen Sie eine Veranstaltung nur, wenn Sie keiner Risikogruppe angehören und keine Erkältungssymptome aufweisen. Wenn sich alle Beteiligten an die Vorgaben zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr halten, können wir in diesen schwierigen Zeiten die Gefährdungen für Sie und andere Teilnehmende auf ein sicheres Niveau bringen.

 

Ihre Führungsakademie Baden-Württemberg