Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

9. BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst heute in Stuttgart

 

9. BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst heute in Stuttgart

 

Thema: Frauen – Männer – Macht. Organisationskultur gestalten, Führung neu denken

 

Gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und der FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt laden wir Sie heute zum neunten „BW-Forum für Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst " ein.

 

160 Entscheidungsträger/innen des öffentlichen Sektors kommen im Hospitalhof Stuttgart zusammen, um darüber zu diskutieren und zu arbeiten, wie aktuell häufig noch vorherrschende Machtstrukturen in der Führungs- und Organisationskultur des Öffentlichen Dienstes in Baden-Württemberg aufgebrochen werden können und wie es gelingen kann, dass Frauen UND Männer als Vorbilder an der Spitze unserer Behörden stehen.

 

Den Auftakt des Forums bildet das Grußwort von Staatssekretärin Bärbl Mielich, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg. „Führung und Macht sind nicht eine Frage des Geschlechts, sondern der Kompetenz. Diese doch einfache Logik sollte zur Realität im Öffentlichen Dienst gehören. Es liegt in den Händen der Entscheidungsträgerinnen und -träger in den Behörden, den vielen kompetenten Frauen im Land den Weg in verantwortungsvolle Positionen zu ebnen. Ich ermutige dazu, hier auch unbequeme Wege zu gehen und jahrzehntelang gewachsene Strukturen aufzubrechen – damit der Weg zur Macht nicht an der gläsernen Decke endet.“

 

Die anschließende Keynote von Prof. Dr. Heather Hofmeister, Goethe-Universität Frankfurt am Main, führt in das Thema ein und greift auf, welche Vorurteile unsere Arbeitswelt dominieren und einer Chancengleichheit in den Führungsebenen im Weg stehen. Zugleich zeigt sie Perspektiven auf, wie ein ausgewogenes Verhältnis in „Machtpositionen“ gelingen kann.

 

Die Praxisforen beleuchten das Thema „Frauen – Männer – Macht“ aus Perspektive der öffentlichen Arbeitgeber. Dabei stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Frauen und Männer an der Macht: Vorurteile, Hindernisse und Perspektiven
  • Macht 4.0 – Zukunftsszenarien entwickeln. Kreativwerkstatt Verwaltung 2030
  • Neue Wege der Macht – Karrieren ermöglichen
  • Ein Jahr nach #metoo
 

Am Nachmittag greift Frau Dr. Jutta Lang, Generalsekretärin der Führungsakademie Baden-Württemberg im Lernmodul die Frage auf, welche Macht Kommunikation im Führungsalltag hat.

 

Zum BW-Forum

Die Veranstaltungsreihe „BW-Forum Personalverantwortliche im Öffentlichen Dienst" läuft seit 2013 und ist mittlerweile als Branchen-Treff für Personalverantwortliche im Öffentlichen Sektor etabliert. Die Marke BW-Forum steht für hochrangige Keynotes und intensiven Austausch zu Zukunftsthemen der öffentlichen Personalpolitik. Das Themenspektrum reicht dabei von guter Führung und Kommunikation, der Attraktivität des Öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber, Strategischer Personalarbeit, Diversity-Management, Chancengleichheit, Gesundheitsförderung und Digitalisierung bis hin zur familienbewussten und demografieorientierten Personalpolitik.

 

FamilienForschung Baden-Württemberg (FaFo)

Die FamilienForschung Baden-Württemberg (FaFo) ist eine sozialwissenschaftliche Forschungseinrichtung im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg mit Arbeitsschwerpunkt Familienwissenschaft und wurde 1982 gegründet.

 

Führungsakademie Baden-Württemberg

Die Führungsakademie Baden-Württemberg unterstützt Institutionen, Führungskräfte und Mitarbeitende des öffentlichen Sektors bei anstehenden Veränderungsprozessen.