Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Junge Führung und Ethik Andere Orte – Andere Ideen

 

Junge Führung und Ethik

Andere Orte – Andere Ideen

 

Feuer, Rauch und einstürzende Häuser! Wie schaffen es die Führungskräfte der Feuerwehren ihre Mannschaften unter diesem immensen und lebensbedrohlichen Druck effektiv und zielführend zu leiten? Wie behält man in solchen Extremsituationen den Überblick und stellt die eigene schnelle Entscheidungsfähigkeit sicher – ohne von der Situation gelähmt zu sein?

Junge Führungskräfte sind eingeladen, sich am 5. Februar 2019 in der Hauptfeuerwehrwache Mannheim mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und daraus zu lernen. Unterstützt von der Feuerwehr Mannheim, wird Professor Hermann Schröder über Führung in Ausnahmesituationen berichten und dabei seinen reichen Erfahrungsschatz zur Verfügung stellen. Der langjährige Landesbranddirektor ist seit 2015 Leiter der neu im Innenministerium geschaffenen Abteilung „Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement“, in welcher die Aufgabengebiete Feuerwehr und Brandschutz, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Krisenmanagement gebündelt sind. Zwei kurze Impulsvorträge werden den Auftakt des Abends bilden und gleichzeitig Grundlage sein für eine interaktive, moderierte Gruppenarbeit.

Die Veranstaltung in der Hauptfeuerwache Mannheim ist der Auftakt einer neuen Reihe „Junge Führung und Ethik“, die in Kooperation mit der evangelischen Landeskirche in Baden, dem Fachbereich Kirche und Wirtschaft der Erzdiözese Freiburg, den Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen und der Führungsakademie Baden-Württemberg entstanden ist. Jungen Führungskräften wird dabei die Gelegenheit gegeben, an ungewöhnlichen Orten über Führungsentscheidungen zu reflektieren, die eine Auseinandersetzung mit ethischen Grundprinzipien erfordern. Die Treffen ermöglichen außerdem, sich mit Kolleginnen und Kollegen in vergleichbaren Führungspositionen auszutauschen.

 

Nach „Führung in Ausnahmesituationen“ sind in 2019 drei weitere Veranstaltungen geplant:

 

  • 3. April in der Jesuitenkirche in Heidelberg: „Führung im Selbst – Wie Führungskräfte die eigene Persönlichkeit wertschätzend leben“
  • 9. Juli im Seilgarten Mannheim: „Führung als Drahtseilakt – Wie Führungskräfte Dilemmata meistern“
  • 24. September auf dem Weiherhof in Mannheim-Freudenheim: „Führung von anderen – Wie Führungskräfte unterschiedliche Mitarbeitertypen zusammenbringen“

 

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18:30 Uhr und enden gegen 21 Uhr.

 

Jetzt anmelden