Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Ministerpräsident Winfried Kretschmann empfängt 24. Führungslehrgang

 

Ministerpräsident Winfried Kretschmann empfängt 24. Führungslehrgang

 

„Junge, engagierte Nachwuchskräfte sind das A und O, wenn man ein Land erfolgreichen führen will. Denn die Landesverwaltung Baden-Württemberg steht vor einem gewaltigen Umbruch: Klimawandel, Digitalisierung und die Herausforderungen eines Flächenlandes wie Baden-Württemberg erfordern Verwaltungsstrukturen, die viel stärker in ressortübergreifenden Lösungen gemeinsam mit Wirtschaft und Zivilgesellschaften arbeiten“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann in seiner Begrüßung.

 

Über eine Stunde nahm sich der Ministerpräsident Zeit, um die Teilnehmenden des 24. Führungslehrgangs kennen zu lernen und sich zu ersten Projektergebnissen berichten zu lassen. In ressortübergreifenden Gruppen arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer berufsbegleitenden Phase an herausfordernden Aufträgen wie „Vernetzt zur Vision Zero – Null Verkehrstote und -verletzte auf Baden-Württembergischen Straßen (Auftraggeber: Ministerium für Verkehr)“, „Stärkung der Zivilgesellschaft im Kontext der EU-Donauraumstrategie (Auftraggeber: Staatsministerium (Servicebüro EUSDR) und Baden-Württemberg Stiftung gGmbH)“ oder „E-Government – Nutzerorientiertes Projektdesign für eine kommunale Verwaltungsdienstleistung (Auftraggeber Innenministerium)“.

 

In einer anschließenden Fragerunde betonte Ministerpräsident Kretschmann, dass jegliche Verwaltungsarbeit von der Leidenschaft für den konstruktiven Streit um Fakten und unbändigen Gestaltungswillen lebe.

 

Zum Abschluss überreichte der 24. Führungslehrgang Ministerpräsident Winfried Kretschmann als kleines Dankeschön einen Korb mit frischen Kräutern zum Begrünen des MP-Balkons in der Villa Reitzenstein, dem „schönsten Regierungssitz in Deutschland“.