Mitteilungen aus der Führungsakademie

Zurück

Programmieren für Führungskräfte – Ein neues Qualifizierungsformat

 

Programmieren für Führungskräfte – Ein neues Qualifizierungsformat

 

Die Führungsakademie bietet im Rahmen der Digitalakademie@bw ein neues Qualifizierungsformat an: Der praxisorientierte Workshop „Programmieren für Führungskräfte“ gibt Einblicke in die Welt der Einsen und Nullen. Kleine, selbst durchgeführte Programmierprojekte erklären die Arbeitsweise des Programmierens. Führungskräfte entwickeln „Codes“, das heißt ein Programm, mit dem sie sichtbaren Erfolg erzielen: Da wird aus einem blanken Minicomputer eine Alarmanlage, ein Rechentrainer oder ein erstaunlich gut funktionierender Lichtsensor. „Das Programmieren führt zu wichtigen Erkenntnissen und Aha-Erlebnissen, vor allem hinsichtlich der Bedeutung einer frühen und regelmäßigen Kommunikation mit Experten der IT. Und es macht außerdem unheimlich Spaß“, erklärt Katja Schwarz von der Führungsakademie, die zusammen mit Thorsten Belzer von der Medienakademie Baden-Württemberg den Workshop durchführt.

 

Stille, Fokussierung und Konzentration prägen diesen Workshop. „Und es ist ein schönes Erfolgserlebnis wenn das Programm funktioniert,“ so Katja Schwarz nach den Erfahrungen in den ersten Workshops. Die Verfahrensschritte beim Programmieren erfordern viele Überlegungen im Vorfeld, denn jede kleine Entscheidung hat Auswirkungen. Es werden die Grenzen der Hardware deutlich, aber auch der Aufwand, der durch eine Änderung der Anforderung entsteht. Nur eine frühzeitige und dann regelmäßige Abstimmung mit der Progammiererin/dem Programmierer führt zu erfolgreichen Lösungen. Eine weitere Erkenntnis ist, dass agile Verfahren schneller zum Ziel führen. Prüfen und verbessern früher Prototypen vermeidet Fehlentwicklungen.

 

Nächster Termin: 30. Januar 2020

 

Hinweis:

Am 23. September 2020 wird der Workshop in unserem kostenpflichtigen Seminarprogramm für Fach- und Führungskräfte angeboten.